CD-Rezension

Tipitina #1

Seit Wochen läuft diese neue CD jeden Tag bei uns in den frühen Abendstunden. “Tipitina” ist in seiner ungemein coolen, entspannenden und schlicht gute Laune versprühenden Art ein musikalisches Kleinod der Extraklasse. So unprätenziös wie einladend präsentieren die Sängerin Karoline Dombrowski, der Schlagzeuger Jörn-Paul Weidlich und natürlich das Boogie Woogie Urgestein Thomas Scheytt Ragtime, Blues, Rock’n’Roll und natürlich jede Menge Boogie Woogie. Der Song Tipitina ist ein Blues-Klassiker aus New Orleans, den Professor Longhair 1953 berühmt gemacht hat, TipiTina’s ist heute aber auch einer der angesagtesten Musikclubs in New Orleans für genau die Genres, die das Trio in seiner ganzen Bandbreite auf dieser CD aufführt. Die herrlich relaxte Stimme von Dombrowski mit ihrem sanften Alto, die genau weiss, wann man die Schlagzahl erhöhen muss und wann eher Zurückhaltung den Musikgenuss steigert. Das einfühlsame und präzise Schlagzeug von Weidlich, dessen lange Zusammenarbeit mit Scheytt in fast blindes Verständnis gewachsen ist und der auch auf der Cajon zaubert. Und dann der Meister selbst, der in New Orleans heute sicher ein Superstar wäre und dessen hoch energiegeladenes Pianospiel durch immer wieder neue Facetten begeistert. Die Art und Weise wie Scheytt sich in dieses Trio einbringt und ihm so spielerisch und gespürvoll seinen Stempel aufdrückt, ist beeindruckend. Eine im wahrsten Sinne des Wortes harmonische CD, die einfach nur Spass macht und im hohen Masse zu empfehlen ist.

Dr. Christian Hodeige
(ehem. Herausgeber der Badischen Zeitung)